Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Arbeitskreis Heimische Orchideen NRW

Grünblütige Stendelwurz

Epipactis phyllanthes G. E. SMITH

Etymologie:
epipaktis: altgriech. Name für eine Schmarotzerpflanze
(griech.) phyll: Blatt; (lat.) anthes: Blüte

Typische Merkmale: Pflanze zierlich; Blätter klein, breit eiförmig, stengelumfassend; Blütenstand wenig- und lockerblütig (3-13 Blüten), im Knospenzustand seitlich umgebogen (nickend); Blüten grünlich-weiß, nur wenig geöffnet bis kleistogam; Hypochil napfförmig, kaum nektarführend, innen grün gefärbt; Epichil spitz, weißlich. Durchgang zum Hypochil sehr breit. Klebdrüse nicht vorhanden, autogam.

Variationsbreite: Die Art ist ausgesprochen variabel. In Bezug auf die Blütenmorphologie werden eine ganze Reihe von Varietäten unterschieden.

Biotop: Buchenwälder

Blütezeit: Mitte Juli bis Anfang August

Verbreitung in NRW: Die Art erreicht in NRW die SO-Grenze ihrer Verbreitung. Zur Zeit ist sie nur von einem einzigen Fundort im Kreis Minden-Lübbecke bekannt.

Rote Liste NRW: nicht enthalten (erst 2003 entdeckt!).

Gefährdung: Änderung der Waldnutzung.

Bemerkungen: Die als atlantisch anzusehende Art ist im wesentlichen in Südskandinavien, Großbritanien und entlang der französischen und spanischen Atlantikküste verbreitet. Aus Deutschland ist die Art sonst nur aus Schleswig-Holstein und von Rügen bekannt.

BUND-Bestellkorb