Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Arbeitskreis Heimische Orchideen NRW

Während Hochmoore mit ihren extrem sauren Böden als Orchideenlebensraum bei uns praktisch nicht in Betracht kommen, bieten Übergangsmoore für vier Spezialisten unter den Orchideen geeignete Bedingungen. Torfmoos-Knabenkraut (Dactylorhiza sphagnicola), Moor-Knabenkraut (Dactylorhiza maculata ssp. elodes), Sumpf-Weichwurz (Hammarbya paludosa) und das nur lokal in der Senne vorkommende Senne-Knabenkraut (Dactylorhiza sennia) wachsen infolge von massiven Lebensraumverlusten heute jedoch nur noch in wenigen Mooren in Nordrhein-Westfalen. Daneben werden vereinzelt stabilisierte Knabenkraut-Hybriden (Dactylorhiza spec.) nachgewiesen. Als weitere typische Arten kommen in Übergangsmooren mehrere Torfmoosarten (Sphagnum spec.), Gelbe Moorlilie (Narthecium ossifragum), Rundblättriger Sonnentau (Drosera rotundifolia) und Schmalblättriges Wollgras (Eriophorum angustifolium) vor. 

BUND-Bestellkorb