posticon Wir über uns - der AHO stellt sich vor

Drucken

Der AHO NRW wurde 1983 als landesweiter Arbeitskreis des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. gegründet. Der Arbeitskreis umfasst zur Zeit etwa 250 ehrenamtliche Mitarbeiter. Regionale Gruppen des AHO NRW existieren derzeit in der Eifel, in Westfalen und in der Braunkohlerekultivierung bei Köln und sorgen für eine effektive Arbeit vor Ort.

 

Der AHO NRW betreibt aktiven Naturschutz in Form von Pflegearbeiten.
Orchideen in unseren Breiten sind meist Pflanzen in einer Kulturlandschaft, die sich ihren Lebensraum mit vielen anderen (seltenen) Pflanzen und Tieren teilen. Nur eine extensive Nutzung sichert ihr Überleben. Ökologisch wertvolle Gebiete, die durch das Fehlen extensiver Nutzung verbuscht oder verkrautet sind, werden in einer sog. Erstpflege entbuscht, gemäht und freigeräumt. Gebiete, die nicht in Nutzung genommen werden können, werden regelmäßig gepflegt.

Pflegemaßnahme gemeinsam mit dem NABU Kreisverband Unna. Foto: W. Postler

Der AHO NRW sieht seine Aufgaben in der Erforschung, dem Schutz und der Erhaltung der heimischen Orchideen-Flora.
In diesem Zusammenhang geben die AHO’s in Deutschland eine zweimal jährlich erscheinende Zeitschrift als gemeinsames Mitteilungsblatt heraus, in der Beiträge zur Erhaltung, Erforschung und Verbreitung europäischer Orchideen veröffentlicht werden.

Der AHO NRW betreibt intensive Öffentlichkeitsarbeit im Sinne des Natur- und Artenschutzes.
Es werden Regionaltreffen veranstaltet, Diavorträge gehalten, Seminare ausgerichtet und Exkursionen angeboten. Eine mobile Stellwand- Ausstellung sowie rahmenlose Bildträger mit Fotos und Kurztexten zum Thema „Heimische Orchideen“ stehen auf Anfrage zur Verfügung.

Informationsstand in Krefeld. Foto: S. Sczepanski

Der AHO NRW versucht möglichst alle Vorkommen der Orchideen in NRW – aktuell und historisch – zu erfassen.
Mitarbeiter und Freunde des AHO NRW kartieren Fundorte nach einer speziellen Kartierungsanleitung. Alle an den AHO gemeldeten Fundortdaten werden vertraulich behandelt! Gleichzeitig werden jährlich Kartierungsexkursionen durchgeführt und Literaturangaben zur Verbreitung der heimischen Orchideenarten wird gesichtet und ausgewertet.

Der AHO NRW arbeitet mit Naturschutzverbänden und Behörden zusammen.
Der AHO spricht mit ortsansässigen Naturschutzverbänden, Behörden und Biologischen Stationen Schutzmaßnahmen für Orchideen-Biotope ab. Er bietet fachlichen Rat und praktische Hilfe an.

 

Mitarbeiter werden:

Sie können sich jetzt ganz einfach über unser Anmeldeformular anmelden und dieses unserer Geschäftsstelle schicken.

Das Anmeldeformular finden Sie hier (Stand 2017).