Kleinblättrige Stendelwurz - Epipactis microphylla (EHRHART) SWARTZ

Etymologie:
epipaktis: altgriech. Name für eine Schmarotzerpflanze
(griech.) mikros: klein; phyllon: Blatt

Typische Merkmale: Zierlichste Art der Gattung. Stengel dünn, dicht graufilzig behaart. Blätter 2 bis 4 cm lang, graugrün. Blütenstand locker. Blüten klein, Sepalen und Petalen glockenförmig zusammengeneigt, grünlich, außen oft rötlich überlaufen. Epichil herzförmig mit zwei gelappten, faltigen Höckern.

Variationsbreite: Die Art ist wenig variabel.

Biotop: Schattige Laubwälder (bevorzugt Buchenwald) mit wenig Unterwuchs, selten in Nadelwald, auf kalkhaltigem Untergrund in geschützten Lagen (wärmeliebende Art).

Blütezeit: Mitte Juni bis Ende Juli

       

Verbreitung in NRW: Die Art erreicht in NRW die NW-Grenze ihrer Verbreitung. Der Schwerpunkt der Vorkommen liegt im Weserbergland und im Teutoburger Wald. Gerade dort konnten aber zahlreiche frühere Fundorte nicht mehr bestätigt werden.

Rote Liste NRW: 3 (gefährdet).

Gefährdung: Nutzungsänderung, Auslichten des Waldes; bei Verlust weiterer Standorte stark gefährdet.

 

 

 

 

 

zurück zur Übersicht

© 2005, AHO-NRW im BUND-NW e.V.
Startseite  —  Impressum  —  Kontakt  —  info@aho-nrw.de