Kalkflachmoor bei Ripsdorf mit neuer Wegführung

Seit Mitte April 2008 ist die neue Besucherlenkung durch das Kalkflachmoor bei Ripsdorf endlich fertig. Obwohl die Aktion schon seit November 2007 geplant war, ließ die Witterung bis in den April 2008 kein Arbeiten in dem Gelände zu. Wir bedanken uns bei der Fa. Hupp aus Reifferscheid, die hervorragende, kompetente und unbürokratische Arbeit geleistet hat!

Foto: Baum

Foto: Baum

Der Weg durch das hochsensible Moor ist nun durch ein beidseitig geführtes niedriges Geländer abgesteckt, welches Fotografen genügend Sicht auf die (hoffentlich bald) blühenden Orchideen lässt. Die unterschiedliche Breite zwischen den Begrenzungen an verschiedenen Stellen lässt genügend Raum für Besucher aneinander vorbei zu kommen. An zwei besonders feuchten bzw. nassen Stellen ist ein stabiler Bohlenweg errichtet. Eine Brücke und eine mehrstufige Treppe erleichtern den Besuchern ebenso den Weg, wie die beiden kurzen Bohlenstege am Beginn und Ende des Weges.

Foto: Baum
Foto: Baum

Wir hoffen, dass diese neue Wegführung, die an allen interessanten botanischen Kleinodien des Moores vorbeiführt, von den Naturliebhabern angenommen wird und nicht wie bisher, kreuz und quer durch das trittempfindliche Areal getrampelt wird. Damit würde das gesamte Gelände deutlich weniger gestresst, was allen – den Besuchern und der Natur zu Gute käme.

Wir vom AHO NRW sind glücklich, dass wir diese Anlage komplett aus einem Teil des Erlöses finanzieren konnten, welchen wir mit dem Verkauf unseres Buches „Die Orchideen Nordrhein-Westfalens“ erzielen konnten.

Wir wünschen allen Orchideenfreunden viel Spaß und Erbauung, wenn sie dieses Naturschutzgebiet besuchen sollten und – bitte auf dem Weg bleiben!
Foto: Baum
Foto: Baum
© 2005, AHO-NRW im BUND-NW e.V.
Startseite  —  Impressum  —  Kontakt  —  info@aho-nrw.de